Bericht von Chumba Lamas Hilfe für sein Heimattal im September 2015

Als Chumba im September in Nepal war, um für seinen Weihnachtsmarkt Sachen einzukaufen sowie eine Reisegruppe nach Mustang zu führen, erfuhr er von Thinley Gyamtso aus Ripchet, dass die Hilfsorganisation World Vision-Nepal kostenlose Hubschrauberflüge für Hilfsleistungen anbietet. Ebenso versprach ihm die Hilfsorganisation „Peoples in Need“ kostenlose Hubschrauberflüge von Gorkha ins Obere Tsum Tal. Auch überall im Tsum Tal werden dringend Kochtöpfe – vor allem Dampfdrucktöpfe – benötigt.

 

 

 

 

 

 

In Ripchet sind auch im September die Häuser noch nicht wieder aufgebaut und die Leute leben in Provisorien und Zelten.

 

Die Hubschrauberflüge wurden Chumba am 17. September zugesichert. So hatte er nur wenig Zeit um so viele Dampfdrucktöpfe wie möglich zu besorgen. Er besorgte also kurzerhand 770 Dampfdrucktöpfe in Katmandu, da er wusste, dass er in Gorkha auf die Schnelle diese Stückzahl nicht zusammen bekommen kann.

 

 

 

 

Am 17.9. waren sie dann pünktlich in Gorkha. Aer der versprochene Hubschrauber kam erst vier Tage später. So wurden am 23. September 420 Töpfe von Chumba ins Untere Tsum Tal transportiert. 350 Töpfe für das Obere Tsum Tal wurden solange sicher in einem Lager eingelagert.

 

 

 

 

Einlagerung in einem Lager in Gorkha

 

Warten auf den Hubschrauber in Gorkha

 

In vier Hubschrauberflügen konnte Chumba die Töpfe hoch nach Ripchet ins Untere Tsum Tal fliegen lassen. Von dort aus wurden sie in die einzelnen Dörfer verteilt. Jede Familie hat dabei einen Topf bekommen.

 

Pro Hubschrauberflug konnten ca. 105 Dampfdrucktöpfe nach Ripchet geflogen werden.

 

Die Dorfbewohner brachten die Töpfe ins Dorf, von wo aus sie verteilt wurden.

 

Hier wurden die Töpfe gestapelt und dann Dorf für Dorf nach Familienlisten verteilt (unser Buchhalter in der Mitte).

 

Die Leute laufen mit ihren Kochtöpfen zurück in ihre weit entfernten Dörfer.

 

Leider kam die tschechische Hilfsorganisation „Peoples in Need“ nicht ihren Versprechungen nach für uns die 350 Dampfdrucktöpfe kostenlos ins Obere Tsum Tal zu fliegen, sondern sie verlangten dann auf einmal sehr viel Geld (ca. 2.500 US$/Flug) für den Transport. So haben wir die 350 Dampfdrucktöpfe bis heute in Gorkha eingelagert gelassen. Chumba wird im April vor Ort klären, wie wir die Töpfe preisgünstig ins Obere Tsum Tal bekommen können.

Immer noch herrscht dort große Not. Auch unsere Schule in Ripchet ist komplett in sich zusammengefallen. Wie es dort weiter geht, berichten wir nach April 2016, wenn Chumba wieder im Tsum Tal sein wird.

 

 

 

Ihre Fragen beantworten wir gern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Möchten Sie eine Spende beitragen? mehr...

 

gorkha11

Kochtöpfe werden an die Dorfbewohner verteilt.

 

 

 

 

Go to top